Glückstaler

Zartschmelzende Verführung

Diese französischen „Sablés“ zergehen auf der Zunge! Sie sind abgestimmt mit einer leichten Zitronennote und im Abgang minimal salzig. Ein Teil der Margarine wird durch Kokosöl ersetzt, um die Kekse etwas gesünder zu machen – was jedoch dem Geschmack keinerlei Abbruch verschafft, sondern den Keks noch interessanter macht. Oft bekam ich die Rückmeldung, dass sich während des Kauens immer mehr Geschmacksnoten entfalten. Hinzu kommt die göttlich sandige Konsistenz, durch die der Keks auf der Zunge verschmilzt.
Insgesamt eine Geschmacksexplosion! Diese Kekse haben bisher jedem geschmeckt und machen einfach glücklich!

Preis/Packung (100g): 3,50 Euro
Eine Packung enthält ca. 11 Kekse.

zutaten

Dinkelmehl Type 630*, Margarine*(Palmfett*, Kokosfett*, Sonnenblumenöl*, Wasser, Karottensaftkonzentrat*, Sonnenblumenlecithin, Zitronensaftkonzentrat*, kaltgepresstes Zitronenöl*), Kokosraspeln*, Kokosöl nativ* 16%, Rohrohrzucker*, Vollrohrzucker*, Salz 0,08%, ätherisches Zitronenöl*.
*aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft

Kann Spuren von Soja und Lupinen enthalten.

 

keksgeschichte

Meine Freundin Christine und ich sind passionierte Frankreichliebhaberinnen. Wir lieben die französische Esskultur, darunter auch einige Kekssorten. Christine liebt Sablés. So entstand die Idee, ihr diese köstlichen, feinen Kekse zu backen. Aber natürlich kann ich nicht anders, als jedem Keks meinen persönlichen Stempel aufzudrücken – daher habe ich diese Sablés mit Zitrone und Salz verfeinert, was herrlich miteinander harmoniert. Auch das Kokosöl kommt in klassischen Sablés nicht vor, schmeckt aber wunderbar.
Nun bin ich gespannt, ob die Glückstaler den Cantuccini den Rang des Bestsellers ablaufen werden – oder werden es doch die Frühstücker? Noch stehen die Rückmeldungen in etwa gleich!

tipps zur lagerung

was ist deine meinung zu diesem keks?

„Mein Tipp bei schlechter Laune: Den Glückstaler auf der Zunge zergehen lassen. Dann erfährt man, warum er diesen Namen trägt. 😉 “
(Nora P.)