K3 – Kekse

Karlsruher Kakao-Kekse

Warum K3? Ganz einfach! 3x K im Untertitel, und dreierlei Kakao im Keks! Diese leckeren, knackigen Haferkekse schmecken herrlich nach Kakao, welcher in 3 Varianten im Keks verarbeitet ist: Es sind Kakaonibs, Kakaobutter sowie Kakaopulver enthalten. Als optischen Zusatz gibt es eine helle und eine dunkle Variante (die helle ist ohne Kakaopulver), in der Tüte werden die Kekse in gleichen Anteilen gemischt.
Und das beste: Obwohl die Kekse schokoladig schmecken, sind sie auch noch gesund! Denn die Basis bildet ein Dinkel-Haferkeks ohne Industriezucker (nur mit Reissirup) und es wird nur Kakao ohne Zuckerzusatz verwendet (immer 100%). Daher sind die K3-Kekse auch in der Rubrik „gesund“ zu finden.

Preis / Tüte (100 g): 3,50 EUR

Hier siehst du das neue Etiketten-Design. So sieht man besser den Keks in der Tüte und es ist noch weniger Verpackung notwendig (die Tüte ist schmaler, der Aufkleber ist kleiner).

Keks-Geschichte

Kakaonbis habe ich vor einigen Jahren kennengelernt, sie waren in einem Fitnessriegel enthalten. Der Riegel war sehr weich und die Nibs gaben einen schönen Biss und waren nicht süß. Das hat mir so gut gefallen, dass dadurch zunächst der Powerriegel Deluxe entstanden ist. Es war aber klar, dass es auch Kekse mit Kakaonibs geben muss! Außerdem wollte ich schon lange Kekse mit Kakaopulver kreieren. Die Idee, helle und dunkle Kekse zu mischen, kommt von einer lieben Kollegin (danke, Sibylle!), die mir erzählt hat, dass ihre Kinder gern teilen, wenn es hell und dunkel zur Auswahl gibt (jeder mag was anderes lieber).

Tipps zur Lagerung

Was ist deine Meinung zu diesem Keks?