Meine Grundsätze

wenig zucker, trotzdem lecker!

Bei jedem Rezept wird in der Entwicklungsphase stetig der Zucker reduziert oder häufig komplett ersetzt durch Honig, Reissirup oder Ahornsirup – damit die Kekse noch lecker süß schmecken, aber möglichst gesund sind. Siehe hierzu auch Thema Zucker.

Keine zusatzstoffe

Keine Farbstoffe, Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe, künstlichen Aromen. Die einzigen Kekse, in denen ein natürliches Aromaextrakt enthalten ist, sind die Cantuccini (Bittermandel gibt es noch nicht in Bio-Qualität). Hierbei handelt es sich aber um ein natürliches Extrakt und kein Aroma.

hochwertige bio-zutaten

Fast 100 % der Zutaten stammen aus kontrolliert ökologischem Anbau (bis auf Wasser und Salz, welches es nicht in Bio-Qualität gibt). Meine Produkte sind durch das EU-Bio-Siegel zertifiziert (Kontrollstelle DE-ÖKO-007). Siehe hierzu auch Thema Bio-Siegel. Da es auch bei den Bio-Siegeln Qualitätsunterschiede gibt, achte ich beim Einkauf viel auf strenge Siegel wie z.B. Demeter sowie Fairtrade-Produktion (z.B. Hand-in-Hand-Produkte von Rapunzel).

Nachhaltigkeit

Dieses Thema ist mir sehr wichtig und zieht sich durch alle Bereiche von Anjas Keksbar. Hier einige Beispiele:

  • Bezug von Ökostrom, sparsame Elektrik.
  • Viele Kunden kaufen die Produkte unverpackt.
  • Kuchenschachteln und andere to-go-Verpackungen stammen von der Firma Bionatic (klimaneutrale Verpackungen, meist kompostierbar).
  • Kein Onlineshop, Schwerpunkt liegt auf Regionalität.
  • Einkauf der Produkte: Regional, so weit wie möglich. Z.B. keine Bio-Eier vom Discounter, sondern von einer regionalen Kooperative von Bio-Kleinbauern.
  • Siehe hierzu auch: Thema Verpackung.

mit viel liebe per hand gebacken

Alle Produkte werden von mir persönlich gebacken und verpackt. In jedem Keks stecken viel Liebe, Mühe und Leidenschaft.

mach mehr aus einem keks!

Ich möchte euch zeigen, dass ein Keks viel mehr sein kann als der Keks zum Kaffee oder eine „sündige Nascherei“. Kekse oder Riegel können eine Mahlzeit oder Zwischenmahlzeit ersetzen – ganz ohne schlechtes Gewissen und Genussverlust!
Dennoch: Nichts gegen süßen, dekandenten Genuss! Meine Brownies sind dafür das beste Beispiel.